dgs - Landesgruppe Hamburg - Willkommen!
Aktuelles

Mittwoch, 16.09.2020, 03:11

Internationaler Tag der Sprachentwicklungsstörung


Freitag, 16. Oktober 2020

Freitag, 14.02.2020, 02:00

Ratgeber "Sprachliche Bildung und Sprachförderung in der Schule"


Informationen, Tipps und Fördermöglichkeiten - ein leicht vers...

Sonntag, 20.10.2019, 10:19

NEU: Ratgeber "Sprachliche Bildung und Sprachförderung in der Kita"


Die dgs-Broschüre ist zu beziehen über die Bundesgeschäftsstel...

Dienstag, 16.10.2018, 12:55

Bildungsnotstand in Deutschland


Die Delegiertenversammlung der Deutschen Gesellschaft für Spra...

13. Juni: LiSe-DaZ - Diagnosebasierte Sprachförderung



28. März: Graphomotorik - Methoden für eine gute Handschrift

 

Problemen vorbeugen - Störungen effektiv begegnen

 

WORKSHOP mit hohem Praxisanteil

 

Mit Susanne Dorendorff Dozentin für Schrift- und Schreibkultur, Autorin ("Lesbar schreiben"), ausgebildet in Typographie, Schriftentwicklung, Graphik- und Kommunikationsdesign

  • Termin: Samstag, 28. März 2015, 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • Ort: ReBBZ Wandsbek-Süd, Schule Zitzewitzstraße
  • Zitzewitzstr. 51, 22043 Hamburg
  • Zielgruppe: im Grundschul- und Sek. I-Bereich tätige Sonderpädagogen, Allgemeinpädagogen, Therapeuten und Förderkräfte

Unflüssig, verkrampft, chaotisch - kaum lesbare Handschriften sind ein häufiges Phänomen in allen Schulstufen. Fachliche Leistungen und grundlegende Entwicklungsbereiche z. B. des Lesens, der Rechtschreibung und der Sprache können dadurch wesentlich beeinträchtigt sein. Schulische Ergebnisse bleiben dann zwangsläufig hinter den Möglichkeiten zurück.

 

Schwerpunkte dieses Workshops sind daher sowohl die Prävention von graphomotorischen Störungen als auch effektive Interventionen bei bereits bestehenden Problemen. Abseits der üblichen Schreiblern- und Übungsprogramme werden bewährte Prinzipien, Methoden und Materialien zum Erwerb einer flüssigen, gut lesbaren Handschrift vorgestellt und deren praktischer Einsatz erprobt. Sie eignen sich für Schreibanfänger ebenso wie für Fortgeschrittene.

 

Inhalte: Sie erwerben direkt in der Praxis einsetzbare Kompetenzen

  • in Stiftkunde / Fingerhaltung / Schreibbewegung
  • Sie untersuchen die Schreibbarkeit der Schulschriften LA, SAS, VA und GS.
  • Sie erlernen auf praktischem Wege die Methode der Dreifach-Prägung "Hören+Sehen+Bewegen", eine Buchstaben- und Rechtschreib-Lerntechnik.
  • Sie lernen etwas ganz Besonderes kennen: die Do Baton-Technik (Schreiben mit der Holzwäscheklammer), die nicht nur Kindern wie Erwachsenen großen Spaß bereitet, sondern auch erstaunliche Effekte in der Schreibmotorik erzielt.
  • Und Sie erfahren, wie es gelingt, Jungen zu motivieren, gut zu schreiben.

Bringen Sie Ihre Erfahrungen und Fragen mit - und ein Glas Tinte.

 

Anmeldung:

  • per Tel. / Fax: 04104 - 96 25 46 / 49 oder

Nichtmitglieder sind wie immer herzlich willkommen!

Bei einem Eintritt in die dgs vor oder während der Veranstaltung können Sie die vergünstigten Teilnahmegebühren bereits für dieses Seminar in Anspruch nehmen.

 

Teilnahmegebühren:

  • Mitglieder: 35 €
  • Mitglieder ermäßigt: 25 € (Elternzeit/Teilzeit<50%/Ausbildg./Senior-Mitgl./Schwerbeh.)
  • Nichtmitglieder: 70 €

 


29/09 2014:
SCREENIKS Diagnostik b. Mehrsprachigkeit / AVWS

 

Am 18.10.2014 u. 14./15.11.2014 lädt die dgs-LG Niedersachsen nach Hannover ein, zu zwei hochinteressanten Fortbildungsthemen:

 

Sa., 18. Oktober, 10 - 18 Uhr
Sprachstandsdiagnostik bei ein- und mehrsprachigen Kindern mit dem Screening der kindlichen Sprachentwicklung – SCREENIKS 

 

Dr. Lilli Wagner stellt ihr 2014 neu erschienenes Screening für 4- bis 7jährige Kinder nicht deutscher Erstsprache vor.
Das Verfahren ist computergestützt und ermöglicht eine zeitökonomische Erfassung der Bereiche Aussprache, Grammatik und Wortschatz. Es wurde für verschiedene Sprachen separat normiert und ist auch von Sprachheilpädagogen ohne entsprechende Sprachkenntnisse einsetzbar.
 
Anrechnung: 9 Fortbildungspunkte bzw. 7,5 Zeitstd.
 
Teilnahmebeitrag: 90,-€ Mitglieder / 30,-€ Mitgl. ermäßigt / 120,-€ Nichtmitgl.

 

 


Fr., 14. Nov., 15 - 18 Uhr, + Sa., 15.Nov., 9.30 - 16.30 Uhr
Auditive Hörverarbeitungsstörungen im Spannungsfeld zwischen Theorie und Unterrichtspraxis - Mit Nina Bretschneider
 
Die Teilnehmer werden in Theorie und Praxis in die Lebenswelt von Kindern mit Hörverarbeitungsstörungen verschiedener Schweregrade eingeführt. Anhand von Audiodateien, Klang- und Fallbeispielen wird die aktustische Situation dieser Kinder demonstriert. Anschließend werden akustisch-auditive Hilfsmittel und Unterstützungsmöglichkeiten vorgestellt und ausprobiert.
 
Anrechnung: 12 Fortbildungspunkte / 10 Zeitstd.
 
Teilnahmebeitrag: 140,-€ Mitglieder / 45,-€ Mitgl. ermäßigt / 190,-€ Nichtmitgl.
 
 
Anmeldung für beide Veranstaltungen:
 
- online über das zentrale Fortbildungsportal der dgs: http://zfp.dgs-ev.de/,
 
- per E-Mail bei der dgs-Landesgruppe Niedersachsen:  dgs-niedersachsen(at)dgs-ev(dot)de oder
 
- per Telefon bzw. Fax unter: Telefon/Fax: 0511-806 95 57
 
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Plätze nach Eingang von Anmeldungen und Seminargebühren vergeben.