dgs - Landesgruppe Hamburg - Willkommen!
Aktuelles

Mittwoch, 16.09.2020, 03:11

Internationaler Tag der Sprachentwicklungsstörung


Freitag, 16. Oktober 2020

Freitag, 14.02.2020, 02:00

Ratgeber "Sprachliche Bildung und Sprachförderung in der Schule"


Informationen, Tipps und Fördermöglichkeiten - ein leicht vers...

Sonntag, 20.10.2019, 10:19

NEU: Ratgeber "Sprachliche Bildung und Sprachförderung in der Kita"


Die dgs-Broschüre ist zu beziehen über die Bundesgeschäftsstel...

Dienstag, 16.10.2018, 12:55

Bildungsnotstand in Deutschland


Die Delegiertenversammlung der Deutschen Gesellschaft für Spra...

Sa., 25. Mai, 10:15 Uhr: "Grammatikerwerb bei Mehrsprachigkeit"

 

FORTBILDUNG mit Heiko Seiffert

Sprachheilpädagoge, dgs-Referent f. inklusive u. exklusive Sprachförderung, Dozent Uni HH

 

Termin:         Sa, 25.05.2013, 10.15 - 17.30 Uhr  

Ort:                        Sprachheilschule Zitzewitzstraße 51, 22043 HH

Zielgruppe:          In der Sprachförderung tätige Lehrkräfte und Therapeuten

 

Das Seminar gibt einen Überblick über die besonderen Lernvoraussetzungen und möglichen Spracherwerbsstörungen mehrsprachig aufwachsender Kinder sowie deren spezifischen Förderbedarf. Anschließend lernen Sie eine Fülle direkt anwendbarer, lehrgangsunabhängiger Fördermaterialien kennen. Der Kölner Fachreferent Heiko Seiffert stellt hier eine hochinteressante Verbindung zwischen fundierten, erprobten Methoden und Materialien zum gezielten Grammatikerwerb und deren neurobiologischer Wirksamkeit her. Ein Programm, das funktioniert - entwickelt für die Praxis verschiedenster Förderbedingungen.

Einsatzbereiche: Grundstufe (ab Lesefähigkeit) u. Sek. I; inklusiver Unterricht an allgemeinen Schulen, DAZ-Förderung, additive Sprachförderung und Therapie, therapieimmanenter Unterricht an Sonderschulen.

 

Die vorgestellten Spiele sind eine planungseffiziente, einfache Möglichkeit, motivierend und mit einer hohen Input-Output-Frequenz im Rahmen eines kontextoptimierten Übungsprogrammes grammatische Zielstrukturen zu automatisieren. Mehrsprachige und/oder sprachauffällige Kinder können spielerisch lernen, wie die deutschen Verben gebeugt werden. Sie rekonstruieren dabei die Zielstruktur mit Hilfe von Partnerspielen. Diese sind sowohl hinsichtlich des Wortmaterials als auch hinsichtlich der Komplexität gestuft und können mit anderen Sprachförderkonzepten verzahnt werden.

 

Im Preis enthalten sind ein ausführlicher Reader inkl. Übungsmaterial, Tagungsgetränke und Pausensnacks. Auf Wunsch bestellen wir Ihnen gern ein warmes Mittagessen.

 

Anrechnung: Das Seminar kann in Absprache mit Ihren Fortbildungsverantwortlichen in Ihrem Portfolio angerechnet werden. Heilmittelerbringer erwerben 7 Fortbildungspunkte.

 


 

 

27. April: KON-LAB II / III - Präpositionen + Sprachverstehen

 

Auf vielfachen Wunsch haben wir auch Teil II der KON-LAB-Sprachfördermodule nach Zvi Penner noch einmal für Sie ins Programm genommen. Modul II ist unabhängig von Modul I belegbar, wissenschaftlich fundiert und direkt einsetzbar sowohl in Sonderschulen als auch in inklusiven und in außerschulischen Settings sowie in der DAZ-Förderung:

 

FORTBILDUNG mit Katharina Knippers

Fachtherapeutin für Sprachförderung

 

Termin:         Sa, 27.04.2013, 10.00 - 17.30 Uhr  

Ort:                            Sprachheilschule Zitzewitzstraße
                                    Zitzewitzstr. 51, 22043 Hamburg

 

Präpositionen: In der ersten Seminarhälfte lernen Sie Fördermethoden für den Erwerb von Präpositionen kennen. Dabei geht es einerseits um die Vermittlung der Raumverhältnisse, die den Präpositionen zugrunde liegen, und andererseits um die Benennung der Präpositionen.


Sprachverstehen: Im zweiten Teil beschäftigen wir uns mit Spielen, mit denen Sie das Sprachverstehen an der Schnittstelle von Grammatik und Satzbedeutung fördern können. Denn Kinder mit unvollständigem Grammatikerwerb haben Schwierigkeiten, die Bedeutung von Hauptsätzen und Fragen vollständig zu erfassen.

 

Schwerpunkt des Seminars sind viele Spiele und Übungen, mit denen alle Kinder – auch sprachbenachteiligte Migrantenkinder – fundiert unterstützt werden können. Alle Übungsformen können flexibel mit anderen Sprachförderkonzepten verzahnt werden.

 

Im Preis enthalten sind ein ausführliches Skript inkl. Übungsmaterial, Tagungsgetränke und Pausensnacks. Auf Wunsch bestellen wir Ihnen gern ein warmes Mittagessen.

 

Anrechnung: Das Seminar kann in Absprache mit Ihren Fortbildungsverantwortlichen in Ihrem Portfolio angerechnet werden. Heilmittelerbringer erwerben 7 Fortbildungspunkte.

 


 

Wieder im Programm: KON-LAB-Sprachförderung

 

Da ist sie endlich, die vielfach gewünschte Neuauflage der KON-LAB-Sprachfördermodule nach Zvi Penner -  wissenschaftlich fundiert und direkt anwendbar sowohl in Sonderschulen als auch in inklusiven und in außerschulischen Settings. Wir starten mit Modul I:

FORTBILDUNG mit Katharina Knippers
Fachtherapeutin für Sprachförderung:

"KON-LAB I - Wortfabrik" – Sprachrhythmus als Grundlage für den weiteren Spracherwerb, sprachrhythmisch basierte Regeln für die Wortbildung, wichtige Vorläuferfähigkeiten für die Rechtschreibung

Termin:    Sa, 25.08.2012, 10.00 - 17.00 Uhr 
Ort:        Sprachheilschule Zitzewitzstraße
              Zitzewitzstr. 51, 22043 Hamburg

In dieser Fortbildung erwerben Sie fundiertes Wissen über:
o die einzelnen Spracherwerbsphasen, die Kinder von Geburt an durchlaufen
o die sprachlichen Regeln, die Kinder in diesen Phasen erwerben
o die besonderen Stolpersteine in jeder dieser Phasen, die zu Verzögerungen und
  Störungen beim Spracherwerb führen können
o die typischen Anzeichen und Symptome von Kindern mit Spracherwerbs-

   störungen.
 
Schwerpunkt der Fortbildung
sind viele Spiele und Übungen, mit denen alle Kinder – auch sprachbenachteiligte Migrantenkinder – fundiert unterstützt werden können. Kinder erfassen mit Spaß und Spiel das sprachliche Regelsystem, das dem Erwerb einzelner Wörter und Sätze zugrunde liegt.

KON-LAB lässt sich ohne weiteres mit anderen Sprachförderkonzepten verzahnen. In der Fortbildung werden insbesondere die praktische Umsetzung und Integration von Sprach-förderung in den pädagogischen Alltag in den Blick genommen.

Zum Seminar erhalten Sie ein Skript sowie Tagungsgetränke und Pausensnacks.


Anrechnung: Die Veranstaltung kann in Absprache mit Ihren Fortbildungsverantwortlichen in Ihrem Portfolio angerechnet werden.